Hersteller Service

Verwendung des DGS Sicherheitsstandard für steckbare Stromerzeugungsgeräte

Solargeräte, die dem DGS Sicherheitsstandard für steckbare Stromerzeugungsgeräte DGS 0001:2017-08 entsprechen, können:

1. vom Hersteller mit „Entspricht: DGS 0001:2017-08“ gekennzeichnet werden.

Kosten: Keine

Hinweis: In der Vergangenheit wurden Solargeräte, die nicht dem DGS Sicherheitsstandard entsprachen (z.B. keine Anleitung oder Sicherheitshinweise beinhalteten) als DGS 0001:2017-08 konform gekennzeichnet. Um die Sicherheit für die Verbraucher zu gewährleisten, werden wir diese Verstöße zukünftig abmahnen.

2. vom Hersteller mit dem Logo „Sicheres Stromerzeugungsgerät nach DGS 0001:2017-08″ gekennzeichnet und beworben werden und auf der Marktübersicht mit DGS-STANDARD KONFORM „ja“ gelistet werden.

Hinweis: In der Vergangenheit wurden Solargeräte, die nicht dem DGS Sicherheitsstandard entsprachen (z.B. keine Anleitung oder Sicherheitshinweise beinhalteten) als DGS 0001:2017-08 konform gekennzeichnet. Um die Sicherheit für die Verbraucher zu gewährleisten, werden nur von der DGS überprüfte Solargeräte mit DGS-STANDARD KONFORM „ja“ in der Marktübersicht aufgeführt.

Der Nachweis der Konformität kann auf zwei Arten erfolgen:

  1. Durch ein akkreditiertes Prüflabor (mit Scope auf: VDE 0100-712, VDE 0113-1, VDE V 0126-1-1, VDE 0126-14-1, VDE 0126-14-2, VDE-AR-N 4105, EN 60335-1: 2012)
  2. Durch eine Prüfung durch die DGS (Erst-Prüfung 1060 €, Nachprüfung 530 €)

Geräte, die den Nachweis erbracht haben, dürfen von DGS Firmenmitgliedern (ohne zusätzliche Kosten) und von allen anderen nach Zahlung einer einmaligen Lizenzgebühr i.H.v. 2840 € mit dem Logo „Sicheres Stromerzeugungsgerät nach DGS 0001:2017-08″ gekennzeichnet und beworben werden.

Überprüfung durch die DGS

Bitte führen Sie eine interne Vorprüfung durch um unnötige Kosten zu vermeiden. Für eine effiziente Prüfung sind folgende Punkte zu beachten:

  1. Bitte Stellen Sie die Anleitung ihres Produktes bereit, die Anweisungen zum Einhalten des Leitungsschutzes beinhalten muss.
  2. Bitte weisen Sie nach, dass ihr Produkt über Angaben zur maximalen Einbauhöhe für Aufdach- Überkopf- und Fassadenanbringung verfügt.
  3. Bitte halten Sie das NA-Schutz Zertifikat des Wechselrichters nach VDE-AR-N 4105 bereit.
  4. Bitte halten Sie die Konformitätserklärung des Wechselrichters bereit, um die Einhaltung der DIN VDE V 0126-1-1 (VDE V 0126-1-1); DIN EN 62109-1 (VDE 0126-14-1), DIN EN 62109-2 (VDE 0126-14-2) nachzuweisen.
  5. Bitte stellen Sie die Anleitung des Wechselrichters bereit, um auszuschließen, dass dieser einen RCD Typ B benötigt.
  6. Bitte halten Sie einen Nachweis für die UV- und Ozonbeständigkeit der Anschlussleitung bereit.
  7. Bitte erstellen Sie geeignete Fotos oder Dateien, die den Sicherheitshinweis am Stecker zeigen, um nachzuweisen, dass folgende Angaben gemacht werden: maximaler AC-Strom; Wenn Sicherungsautomaten vorhanden sind: pro Haushalt maximal 2,6 Ampere an ungekennzeichneten Steckdosen anschließen. (entspricht [Anzahl] Geräten dieses Typs) Wenn Schraubsicherungen vorhanden sind: Sicherung gemäß Anleitung austauschen; Immer in eine fest installierte Steckdose anschließen! Niemals in Mehrfachsteckdosen anschließen!
  8. Bitte weisen Sie nach, dass von ihrem Produkt keine Gefahr eines elektrischen Schlags ausgeht. Dieser Nachweis kann auf verschiedene Arten erfolgen: Berührungssichere Steckverbindung und Verbot von Typ F Steckern (Schuko). VDE-AR-N 4105 Zertifikat & Stromlaufplan (Wenn das Gerät nur einen Wechselrichter beinhaltet und das parallel schalten weiterer Geräte untersagt ist); PRÜFBEFUND nach EN 60335-1: 2012 Abschn. 22.5, Messprotokoll; […].
  9. Bitte prüfen Sie die oben genannten Unterlagen anhand des DGS Sicherheitsstandards.
  10. Bitte budgetieren Sie 1060 € (netto) für die Erst-Prüfung und 530 € (netto) für ggf. nötige Nachprüfungen.
  11. Bitte fragen Sie die Prüfung über das folgende Formular an:

Hinweis: Die Prüfung erfolgt auf Basis der Dokumentation, ein Einreichen von Prüfmustern ist nicht erforderlich. Jede Produktvariante muss einzeln geprüft werden. (Produkte mit verschiedenen Befestigungsoptionen können als ein Produkt geprüft werden, wenn die Anleitung Aussagen zu allen Optionen macht.) Wenn Sie Komponenten oder Sicherheitsrelevante Abschnitte der Anleitung ändern, muss die DGS darüber informiert werden und das Logo „Sicheres Stromerzeugungsgerät nach DGS 0001:2017-08″ bis zur erfolgreichen Nachprüfung entfernt werden.